Über mich

Meine Grundhaltung

Meine Haltung und meine Beziehungsgestaltung sind geprägt vom humanistischen Menschenbild. Ich verstehe Symptome oder festgefahrene Verhaltensmuster als Lösungsstrategien für ein zugrundeliegendes Problem. Jedes Verhalten und jedes Muster hat einen guten Grund, der verstanden und gewürdigt werden muss, damit sich neue Wege finden lassen. Somit ist mein Handeln geprägt von dem Respekt für jeden Menschen und seinen Bemühungen, sein Leben bestmöglich zu gestalten.
Metaphorisch gesprochen verstehe ich mich als erfahrene Expertin und Wegbegleiterin für Expeditionen in für Sie neue oder in Vergessenheit geratene Landschaften. Mit meiner Entdeckerfreude sowie meinen langjährigen Erfahrungen auch mit herausfordernden inneren Landschaften, sorge ich für den notwendigen sicherheitsgebenden Rahmen, neue Wege zu gehen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
(Franz Kafka)

Meine beruflichen Qualifikationen

  • Diplom-Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (GWG)
  • Psychotherapie (HP)
  • Ego-State-Therapie (EST-DE, ESTI)
  • Klinische Hypnose (Milton-Erickson-Institut, in Ausbildung)

Besonderer Schwerpunkt: Psychotraumatologie und Traumatherapie

  • PITT (Luise Reddemann)
  • PITT-Kid (Andreas Krüger)
  • Traumadiagnostik (Andreas & Maria Krüger)
  • Narrative Expositionstherapie (NET, NET-Kid; Frank Neuner)
  • Traumazentrierte Spieltherapie (Dorothea Weinberg)
  • Strukturierte Traumaintervention (Dorothea Weinberg)
  • Narrative mit komplextraumatisierten Kindern & Jugendlichen (Regina Hiller)
  • Trauma-fokussierte kognitiv-behaviorale Therapie (Sabine Ahrens-Eipper)
  • Diagnostik & Behandlung dissoziativer Störungen (Anne Schmitter-Böckelmann)
  • Train the Trainer: stabilisierendes & psychoedukatives Angebot für unbegleitete minderjährige Geflüchtete (Marianne Rauwald)

Meine Arbeitsfelder

  • Gruppenergänzende psychologische Tätigkeit in traumapädagogischen Intensivwohngruppen der stationären Kinder- und Jugendhilfe (Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz, Münster)
    • Traumatherapie für Kinder und Jugendliche (komplexe Früh- & Bindungstraumatisierungen; Traumadiagnostik)
    • Fallberatung in den pädagogischen Teams
  • Vortrags- und Seminartätigkeit zum Thema Psychotrauamtologie und Traumafolgestörungen (Fachschulen, Lebenshilfe)
  • Seminarleitung zu unterschiedlichen psychischen Störungsbildern des Kindes- und Jugendalters (direkt über mich wie auch über die FH Münster)
  • Seminarleitung und Supervision des Zertifikatskurses Personzentrierte Spieltherapie (Kooperation der FH Münster & SOBI Münster)
  • Supervision für die Lebenshilfe Münster: Bereich Schulbegleitung
  • Fallberatung an Schulen bzgl. psychisch auffälliger Kinder
  • Elterncoaching nach dem Ansatz von Haim Omer und Arist von Schlippe (Therapieinstitut mitte(.), Münster)
  • Psychoedukatives & stabilisierendes Gruppenangebot für unbegleitete minderjährige Geflüchtete